Sie sind beim Hauptteil

Headline MarkierungMassives Stabparkett

Parkett ist Stabparkett

Unter Parkett vesteht man einen Holzboden aus einzelnen Parkettstäben.
Landläufig wird der Begriff "Parkett" zwar häufig synonym zu jeder Art von Holzböden gebraucht, das ist genau genommen aber nicht korrekt.

Echtes Parkett, das aus einzelnen massiven Holzstäben besteht und auf dem Boden verklebt wird, ist ein sehr schöner und haltbarer Holzboden.

Da der Holzboden aus einzelnen Stäben besteht, kann der Parkettleger ein Vielzahl schöner Muster legen und den Boden so gestalten.

Ein Parkettornament, Blumenmuster

Massives Stabparkett hat Nut und Feder. Es wird so beim Verlegen zusammen gesteckt und auf dem Boden verklebt. 

Massivholzboden in der Variante Stabparkett Olivenholz

Lamellenparkett

Bei sog. "Lamellenparkett" haben die Holzstäbe keine Nut und Feder. Die Bezeichnung "Lamellenparkett" verweist darauf, dass das Parkett nur aus einzelnen Stäben, den Lamellen, besteht.
Die Lamellen sind je nach Hersteller etwa 7cm lang, 2cm breit und 1,5cm stark.

Die Holzstäbe werden vom Hersteller rückseitig nebeneinander auf einem Netz verklebt. Diese handlichen Stücke werden dann vom Parkettleger auf dem Boden verklebt.

Lamellenparkett im Wohnbereich bzw. Mosaikparkett

Für Wohnräume werden die Holzstäbchen des Massivparketts meistens flach verlegt. Man spricht dann von Mosaikparkett.

Dadurch kann eine niedrige Aufbauhöhe erreicht werden und der Materialeinsatz pro Quadratmeter ist deutlich geringer.

Das Lamellenparkett ist in verschiedenen Verlegemustern erhältlich. Da die Muster auf einem Netz vorgefertigt sind, kann der Parkettleger das Parkettmuster einfacher verlegen. (Parallelverband, Fischgrät, Würfelverband, ... )
 

 

Industrieparkett bzw. Hochkant-Lamellenparkett

Bei echtem Industrieparkett werden die Stäbchen beim Verlegen vom Parkettleger aufrecht gestellt.
Die Möglichkeit der Holzstäbchen, bei dieser Verlegeart in Längsrichtung zu schwingen, macht diesen Holzboden umempfindlich für jede Art der Vibration, wie sie durch Maschinen hervorgerufen wird.
In Fachkreisen spricht man bei Industrieparkett deswegen von "Hochkantlammellenparkett".