Sie sind beim Hauptteil

Headline MarkierungTeppiche und Teppichböden reinigen

Testen Sie an einer unauffälligen Stelle, ob durch Wasser Flecken entstehen!
Der Juterücken des Teppichs oder Fußboden, auf dem der Teppichboden liegt, kann durch Wasser abfärben.

Sollte das der Fall sein, verwenden Sie ein Trockenreinigungsmittel (z. B. von Jeikner).

Pflege und Reinigung des Teppichs oder Teppichbodens

Das Wollhaar ist durch eine natürliche Fettschicht umgeben wird, die Schmutzpartikel am Eindringen hindert.
Schmutz bleibt auf der Oberfläche und kann von dort absaugt werden.

Wenn einmal Schmutz oder Flüssigkeit auf den Teppich oder Teppichboden gelangt ist, den Sie nicht absaugen können, so sollten Sie auf keinen Fall Spülmittel oder normale Seife verwenden: Diese würde die natürliche Schutzschicht aus Wollfett zerstören.

Reiben Sie nicht mit einem Tuch auf dem Teppich, sonst wird die Wolle zu stark aufgerieben oder gar entfernt!
Wenn das passiert ist, stehen die Teppichhaare im Unterschied zum Rest des Teppichbodens stark nach oben oder es ist sogar eine kahle Stelle entstanden.

Für die Pflege Ihres Teppichbodens ist es deswegen wichtig,

  • dass Sie ein spezielles Pflegemittel für Wollteppiche verwenden, das den Fettschutz der Wolle nicht zerstört und
  • dass Sie den Teppichboden immer nur abtupfen - nicht reiben (!)

Wenn mal ein Fleck auf den Teppich kommt

Teppichreiniger von JeiknerAlle Flecken sollten schonend entfernt werden, am besten schon, bevor sie eingetrocknet sind.
Achten Sie darauf, dass Sie

  • kein ungeeignetes Reinigungsmittel benutzen (kein Spülmittel etc.!), am besten einfach klares Wasser!
  • Tupfen Sie nur sehr vorsichtig. Die Reinigung ist ein Abtupfen und Massieren.
    Auf keinen Fall reiben!
    Ansonsten lösen Sie die Fasern aus dem Verbund und die Teppichhaare stehen an dieser Stelle später ab.
  • Wenn Sie zu stark reiben, entfernen Sie die Faser und erzeugen eine dünne Stelle!
  • Den Teppich nicht mit einem heißen Fön trockenfönen!
    Den Fön maximal lauwarm einstellen oder von Luft trocknen lassen.

Den Teppich nie heiß fönen!

Trocknen Sie den Teppich nach der Reinigung mit einem lauwarmen Fön, wenn Sie viel Wasser zur Reinigung benutzt haben. Achten Sie aber darauf, dass der Fön zwar warm aber nicht heiß eingestellt ist und nicht zu nah an den Teppich gehalten wird: Wolle kann verfilzen! 

Die meisten Teppiche haben eine Unterseite aus Jute oder es befindet sich ein Jutekern im Webfaden. Jute färbt braun ab, wenn sie nass wird.
Deswegen ist es sehr wichtig, dass Sie den Teppich nach der Reinigung gut trocken zu tupfen.

Trocken-Teppichreiniger von Jeikner

Wir empfehlen die Teppichreiniger TAPICLEAR (nicht für Sisal!) und TAPIGOLD von der Firma Jeikner.
Dieser Reiniger werden pur auf den Teppich aufgetragen und einmassiert. Es entsteht ein Schaum, der den Schmutz bindet.

Nach dem Trocknen wird der Schaum pulverförmig und kann abgesaugt werden.

  • TAPIGOLD ist ein Teppichshampoo. Es ist die schonende erste Reinigungsstufe für leichte Verschmutzungen.
    TAPIGOLD ist auch für Sisal-Teppichböden geeignet
  • TAPIGOLD ist auch als 1 Liter oder 2,5 Liter Packung erhältlich. So können Sie größere Flächen reinigen.

Wenn die Verunreinigung nicht mit Tapigold entfernt werden kann oder von Anfang an klar ist, dass es sich um einen hartnäckigen Fleck handelt, sollten Sie den Breitband-Fleckenlöser "Tapiclear" von Jeikner für diesen Fleck benutzen.

  • TAPICLEAR ist ein Breitband-Fleckenlöser für fast alle hartnäckigen Flecken
    (Wein, Fruchtsäfte, Kaffee, Textmarker, Öl, ... )
  • TAPICLEAR ist nicht für Sisal geeignet.