Sie sind beim Hauptteil

Headline MarkierungWärmedämmung mit Mineraldämmplatten

Kalkputz auf ökologischen mineralischen Dämmplatten

(Die ökologischen mineralischen Dämmplatten sind nicht mit den konventionellen Mineralfaser-Dämmplatten zu verwechseln, deren Staub lungengängig ist!)

So bauen Sie eine Wärme-Innendämmung mit der Multipor Mineraldämmplatte und Kalkputz von HAGA richtig auf.

Alternative:
Sie können statt der Mineraldämmplatte von Multipor auch die Mineraldämmplatte von Episan oder Redstone verwenden!

Wir gehen nun davon aus, dass Sie die Multipor-Mineraldämmplatten bereits auf die Wand aufgebracht haben.
Folgen Sie dazu dem offiziellen Anwendungsvideo von Multipor und verwenden Sie den, von Multipor empfohlenen Spezialkleber oder mit HAGA CALSI-Kleber + Spachtel.

Wärmedämmung mit der mineralischen Innendämmplatte "Pura" von Redstone

Wärmedämmung von innen mit der mineralischen Dämmplatte "Masterclima" von Redstone

Multipor-Innendämmung https://www.youtube.com/watch?v=y8U0DxDWOtI

Nun haben Sie die Möglichkeit, mit HAGA Kalkprodukten anstatt mit den Originalprodukten von Multipor weiterzuarbeiten.

  1. Auf die mineralischen Innendämmplatten tragen Sie direkt HAGA Einbettmörtel auf, in das ein Armierungsnetz eingearbeitet wird.
    Verfahren Sie für die Einarbeitung des Armierungsnetzes genau so, wie im oben stehenden Video beschrieben:
    - Auftragen des Einbettmörtels mit einer Zahnspachtel 6 x 6 x 6
    - Andrücken des Armierungsgewebes im oberen Drittel
    - Verspachteln des Armierungsgewebes mit dem Einbettmörtel
    (Der Einbettmörtel enthält einen kleinen Anteil an Kunstharzen.)
  2. Der Einbettmörtel muss nun einen Tag trocknen!
  3. Tragen Sie HAGA Mineralputzgrundierung auf und lassen Sie diese wiederum einen Tag trocknen.
  4. Nun können Sie einen feinen Oberputz von HAGA auftragen:
    - Entweder einen HAGA CALCOSIT Kalkfeinputz
    - Kalk Universalspachtel, der mit Kalkfarbe gestrichen werden kann oder
    Der Kalk-Universalspachtel muss mindestens einen Tag trocknen, bevor Sie die Kalkfarbe streichen.

Fertig! 

Hinweis:
Die Firmen Multipor, Episan und Redstone übernehmen keine Haftung, wenn Materialien von anderen Firmen verwendet werden!

Vorher kontrollieren: Taupunkt bei Wärmedämmungen

Bevor Sie eine Maßnahme zur Wärmedämmung ergreifen, müssen Sie unbedingt wissen, was der Taupunkt ist und welche Maßnahmen zu ergreifen sind, damit bei der Wärmedämmung keine Probleme in Verbindung mit dem Taupunkt auftreten.

Am besten wenden Sie sich an einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe, bevor Sie mit der Wärmedämmung tatsächlich beginnen und lassen sich beraten!

  • Lesen Sie hier weiter: Taupunkt und Wärmedämmung
  • Informieren Sie sich bei einem Fachbetrieb, bevor Sie mit der Dämmung Ihrer Wände beginnen!

Gewährleistungsausschluss:
Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch unangemessene Anwendung entstehen.
Setzen Sie sich vor Ihrer Baumaßnahme bitte mit uns in Verbindung: Sollte das Ergebnis nicht Ihren Erwartungen entsprechen, schließen wir jede Haftung dafür ausdrücklich aus!