Sie sind beim Hauptteil

Headline MarkierungWandfarbe, Naturdispersionsfarbe

Naturdispersionsfarben

Naturdispersionsfarben werden aus pflanzlichen Ölen hergestellt. Die natürlichen Öle werden mit einem Lösungsmittel gemischt.
Das heißt, dass Dispersionsfarben Emulsionen sind.

Zum Beispiel enthält die Wandfarbe "Albion" der Firma Livos u.a. Wasser, Soja-Naturharzester, Hanföl, Safloröl, Sojaöl.
Methylzellulose dient der Stabilisierung und Verarbeitbarkeit: Sie verleiht der Farbe eine cremige Konsistenz und gute sorgt dafür, dass die Farbe satt an der Malerrolle haftet.
Kreide, Talkum und Titandioxyd sind die Weißmacher. Sie geben der Wandfarbe das helle Aussehen, die weiße Optik.
Borax, Borsäure und Ethanol dienen der Konservierung, da Öle von sich aus mit der Zeit durch biologische Prozesse, also Bakterien und Pilze, zersetzt werden.

Bei all diesen Vorteilen sind Naturdispersionsfarben auch noch kinderleicht zu verarbeiten:

Naturharzdisperionsfarbe, Kunstharzdispersionsfarbe

Die Naturöle unterscheiden die Naturdispersionsfarben von den Kunstdispersionsfarben, die den Großteil der herkömmlich verkauften Wandfarbe ausmachen. Die Kunstdispersionsfarben werden chemisch aus Erdöl anstelle von Pflanzenöl hergestellt. Da das Erdöl vor Jahrmillionen aus Pflanzenresten entstand, haben Kunstdispersionsfarben auch eine natürliche Grundlage.
Erdöl ist aber viel dickflüssiger. Aus diesem Grund werden andere Lösungsmittel und oft Weichmacher benötigt.

Weichmacher in Wandfarbe

Weichmacher gasen mit der Zeit aus der Farbe aus. Das bedeutet, dass die Raumluft kontinuierlich mit Weichmachern angereichert wird, die aus der konventionellen Wandfarbe austreten.

Zum Risiko durch Weichmacher gibt es verschiedene Beiträge, auch im Internet: Gefahrstoffe in Farben und Weichmacher in Plastik

Achten Sie beim Kauf von Farbe deswegen darauf, ob es eine Volldeklaration der Inhaltsstoffe im Technischen Merkblatt gibt. Was die Fachbegriffe dort bedeuten, ist schnell im Internet nachgeschlagen. Die Kombination eines Fachbegriffs mit dem Wort "Gesundheit" oder "Gefahr" bringt schnell zu Tage, ob ein Gesundheitsrisiko besteht.

Diffusionsoffene Wandfarbe von Auro

Diffusionsoffen dank "Replebin":

Replebin ist eine Neuheit im Wandfarbenbereich. Es handelt sich um eine Alkoholverbindung, deren genaue chemische Struktur das Betriebsgeheimnis von Auro ist. Replebin ist weltweit patentiert. 

Replebin ist ein Lösungsmittel. Beim Auftrag der Farbe bildet das Replebin mikroskopisch kleine Bläschen, die sich beim Trocknen verdunsten und winzige Kapillaren zurück lassen. Durch diese Kapillaren kann Wasserdampf hindurchgehen, so dass die Wand diffusionsoffen ist.

Damit sind die Auro-Wandfarben praktisch genau so atmungsaktiv, wie eine Kalkfarbe oder eine Silikatfarbe.

Hersteller für Naturdispersionsfarben

Wir führen Naturdispersionsfarben von Auro und Aglaia.